MVE Jahresrückblick 2020

100 Jahre MVE
vor einem Jahr haben wirs gefeiert
ach war das schön.
Ehrengäste, Ehrenmitglieder und der Gemeinderat
Ein Großteil aller, ja die waren da
Grußworte, Ehrungen und viel Blasmusik
Die Freude über den Abend sah man in jedem Gesicht.
Der Ausblick auf das folgende Jahr:
Konzert, Speyrer Dom, Bezirksmusikfest, Hoffest und Kirchenkonzert
im Flyer und der Festschrift so stand es da
es sollte großartig werden das Jubiläumsjahr
Zum Abschluss wurde die neue Uniform vorgestellt
Beim Stehempfang haben sich alle zusammen gestellt
Die evergreen swing attack bekam dann ihren Auftritt
hierbei haben die Leute fleißig mitgewippt
Dann ging es weiter mit vielen Proben
Das Konzert wurde letztlich leider doch verschoben
Das Probewochenende hingegen war ein voller Erfolg
Das war von allen so gewollt.
Abgesagt wurden unser Konzert, Speyrer Dom, Musikfest, der Hock im Hof
alles fiel der Pandemie zum Opfer, reichlich doof.
Die Probenarbeit haben wir im März dann auch eingestellt
unsere Sonntagskonzerte haben wir dann erstellt.
Jeder mit seinem Haushalt oder Nachbarn hat was dargeboten
das war damals ja noch nicht verboten.

Im Juni durften wir dann endlich wieder proben
die Festhalle wurde uns hierfür angeboten.
Mit zuerst nur 20 Musikern funktionierte das Proben
Maske, Abstand, alles wurde eingehalten, die Musiker sind hier zu loben
Im Juli war die Probe wieder mit allen erlaubt
das hatte bis dahin keiner geglaubt.
Auftritte waren weiter nicht drin,
doch unser Bürgermeister hatte einen Sinn

So ließ er uns im Kurpark ein kleines Konzert veranstalten
das Hygienekonzept, und auch der Abstand wurden hierbei eingehalten.
Die Jugend, Bläserklasse, Blasorchester und Big-Band konnten sich hier präsentieren
die Zuhörer konnten nicht anders als zu applaudieren.
Das Ganze fand auch ein zweites Mal statt
hierbei lief wieder alles glatt.

So hofften wir, dass wir wenigstens unser Kirchenkonzert können gestalten
und probten hierfür weiterhin um unser Leistungsniveau zu halten
Aufgrund der kälteren Temperaturen verlagerten wir die Proben ins Probelokal
allerdings wurde wieder in zwei Gruppen geprobt, denn nur so war es legal.
Der eine oder andere Musiker war bei den Proben ganz überrascht,
denn unser Probelokal bekam einen neuen Anstrich verpasst.
Die Küchendecke wurde ebenfalls erneuert,
hierfür haben wir unseren Mark angeheuert.

Im November waren die Proben dann wieder vorbei,
in Baden-Württemberg galt nun Pandemiestufe drei.
Im Advent fanden unserer Sonntagskonzerte wieder statt
hierbei lief wieder alles glatt.
Das Friedhofsspielen wurde nach jahrelanger Tradition abgesagt,
diesmal haben sich die älteren Musiker nicht wegen dem Licht beklagt.
Das war kein besonderes Jahr,
feiern konnten wir nicht, das wurde uns klar.
Wir hoffen wir können das alles nachholen,
ansonsten wurden wir unseres Jubiläumsjahres bestohlen.
Unser Konzert wäre im April
aber ohne KUNST und KULTUR wird es still…